Veranstaltungstipp

Tenorhorn- und Bariton-Workshop mit Berthold Schick in Geretsried

Der Instrumentenhersteller Buffet Crampon lädt dieses Jahr wieder zu verschiedenen Veranstaltungen in seinen Showroom nach Geretsried ein. Am 21. Februar hält der Tenorhornist Berthold Schick (allgäu6) einen Workshop für alle interessierten Musiker ab. Die Teilnahme ist kostenfrei. weiterlesen »


Veranstaltungstipp

Konzert VI der Schwäbischen Bläserphilharmonie Neckar-Teck

Am 17. Februar lädt die Schwäbische Bläserphilharmonie Neckar-Teck nach Wendlingen zum "Konzert VI" ein. Das Auswahlorchester hat hierfür einige musikalische Leckerbissen vorbereitet. Darunter zum Beispiel Modest Mussorgskys Meisterwerk "Bilder einer Ausstellung". weiterlesen »


Veranstaltungstipp

BwMusix in Balingen: Wettbewerbe und Events der Extraklasse

Vom 24. bis 26. Mai werden in Balingen wieder zahlreiche junge Musiker zusammenkommen und sich den Herausforderungen der Wettbewerbe der BwMusix stellen. Hochkarätige Künstler, Dozenten und Profi-Orchester garantieren ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Rahmenprogramm. weiterlesen »


Das letzte Wort

Kathrin Christians hat das letzte Wort

Schon bei der ersten CD der Flötistin Kathrin Christians war sich die CLARINO-Redaktion sicher: Von ihr will und wird man noch mehr hören! Im Januar haben wir sie um das letzte Wort gebeten. Im Interview sprachen wir mit ihr über Roadtrips, antike Helden und Zeitmaschinen. Bei einer Frage bat sie übrigens ihre Facebook-Freunde um Hilfe... weiterlesen »


Bläsermythen

Die schwingende Luftsäule

Beim Saiteninstrument vibriert die Saite, bei der Trommel die Bespannung. Beim Blasinstrument aber schwingt nicht das feste Material, sondern die Luft im Instrument. Aber wie funktioniert das eigentlich genau? weiterlesen »


Bläsermythen

Das omnitonische Horn

Als das Ventilhorn erfunden wurde, erntete es nicht nur Begeisterung. Die Naturton-Alternative dazu erinnert optisch allerdings aufgrund der vielen Tonbögen an ein Schlangennest. weiterlesen »


Das letzte Wort

Peter Kleine Schaars hat das letzte Wort

Mit zehn Jahren begann Peter Kleine Schaars das Posaunespielen. Warum er sein Instrument im August erstmals nach 16 Jahren wieder in die Hand nahm, verriet uns der Dirigent und Komponist im Interview. Außerdem lüften wir das Geheimnis, warum es in Finnland ein Bier mit seinem Gesicht auf dem Etikett zu kaufen gibt... weiterlesen »


Bläsermythen

Das Saxofon-Altissimo

Der klassische Saxofonvirtuose Sigurd Raschèr war stolz auf seine vier Ok­taven Tonumfang, den er vor allem durch Experimentieren erreichte: »Das gründliche Fehlen jedes Wissens, was auf dem Saxofon möglich ist und was nicht, gab mir das Bedürfnis, alles auszuprobieren, wie unwahrscheinlich es auch schien.« Sein Konkurrent Marcel Mule hielt davon gar nichts. weiterlesen »


Bläsermythen

Die Posaunen von Jericho

Sieben Tage lang Posaune spielen, dann stürzen die stärksten Mauern ein. So jedenfalls steht es in der Bibel, im Buch Josua, Kapitel 6. Ist die Macht der Musik wirklich so gewaltig, dass sie massive Stadtmauern zum Bröckeln bringt? Die biblische Geschichte von der Eroberung Jerichos beschäftigt seit langem die Skeptiker und Besserwisser... weiterlesen »


Das letzte Wort

Tabea Debus hat das letzte Wort

Tabea Debus ist Blockflötistin, spielt Konzerte und unterrichtet. Im April erschien ihre aktuelle CD "XXIV Fantasie per il Flauto". Im Interview verriet sie uns, warum Unterrichten für sie so wichtig ist, wem aus der Royal Family so schon begegnet ist und warum sie bei Zeitreisen gern immer ein Ticket zurück ins 21. Jahrhundert hätte. weiterlesen »


Bläsermythen

Ein "deusches Saxofon" - das Oktavin

Es kam aus dem sächsischen Vogtland und sollte die deutsche Antwort aufs Saxofon sein. 1893 wurde das Oktavin patentiert, aber schon 1897 erlosch das Patent wieder. Ein Blickfang war das Oktavin auf alle Fälle, eine Erfolgsgeschichte leider dennoch nicht. weiterlesen »


Rezensionen

CD-Tipps im August: Erpfenbrass, Quintetto Inflagranti, Ernie Hammes und Onyx Brass

Erfrischend gemischt ist das zweite Album von Erpfenbrass: da trifft Michael Jackson auf Jazztrompeter und Polka auf Balkan Brass. Und auch das Album "Sketches of Brass" von Quintetto Inflagranti ist ein wild durcheinander gewürfelter Haufen Musik: Weil hier die Lieblingsstücke der Musiker zu hören sind, klingt das ganze wie die Playlist einer Geburtstagsparty, bei der jeder Gast mal DJ spielen darf und letztendlich alle begeistert sind. Angenehmen, bodenständigen Jazz aus Belgien dagegen präsentiert Trompeter Ernie Hammes. Und Onyx Brass widmet sein aktuelles Album einer bislang vernachlässigten Musikgattung - der Fanfare. Viel Spaß mit unseren CD-Tipps im August... weiterlesen »


Szene & Leute

Der fliegende Holländer: Johan de Meijs Debüt in Portugal

Das Jahr 2018 begann für den Komponisten Johan de Meij mit zwei Einladungen aus Portugal, beide mit dem Altsaxofon-Konzert »Fellini« als Hauptteil des Programms. Die beiden Projekte waren de Meijs Debüt als Dirigent in Portugal - und eine angenehme Überraschung für ihn. weiterlesen »


Bläsermythen

Das Bukkehorn: Vom Signalhorn zum Musikinstrument

Ursprünglich sollte der Ruf des norwegischen Ziegenhorns nur Wölfe und Bären von der Herde vertreiben. Doch dann begannen findige Hirtinnen, Grifflöcher ins Horn zu bohren. Auch heute noch wird es von Musikern wie dem Jazz-Saxofonisten Karl Seglem verwendet. weiterlesen »


Szene & Leute

Die World Blasmusik Days öffnen ihre Pforten

Ein neues Blasmusikfestival öffnet in Burgrieden im Landkreis Biberach am 31. August seine Pforten. Die World Blasmusik Days feiern ihre Premiere mit allerhand Hochkarätern aus allen Sparten der Blasmusik – von traditionell bis trashig, von Heimatklang bis Hip-Hop. Wir sprachen im Vorfeld mit den Veranstaltern Chris Stephan und Timo Hofmann. weiterlesen »


Veranstaltungstipp

Abschlusskonzerte des Euregio Jugendblasorchesters 2018

Bereits zum 3. Mal organisiert die "Europaregion Tirol Südtirol Trentino" in Zusammenarbeit mit den Blasmusikverbänden vom 21. bis 29. Juli eine Sommerwoche für talentierte Nachwuchsmusiker im Euregio-Kulturzentrum Toblach. Bei den Abschlusskonzerten am 26., 27. und 28. Juli kann man sich einen Eindruck vom virtuosen Zusammenspiel der Nachwuchsmusiker machen. weiterlesen »


Das letzte Wort

Michael Heitzler hat das letzte Wort

Schon mit sieben Jahren war Michael Heitzler klar, dass er einmal Saxofonist und Klarinettist werden würde. Was der Auslöser dafür war, ob Posaune vielleicht die vernünftigere Variante gewesen wäre und in welchen Situationen ihm immer wieder klar wird, dass Musik die Welt verändern kann - darüber sprachen wir mit ihm im Interview. weiterlesen »


Bläsermythen

Der Growl: Bläserklang mit animalischer Note

Entlockte Sidney Bechet seinem Sopransaxofon »knurrende« Töne, nannte er das »Goola« – so hieß nämlich sein Hund. Der Growl gibt dem Bläserklang eine wilde, animalische Note. weiterlesen »


Veranstaltungstipp

Audi Klassik Open Air: "I like to be in America"

Die Erfüllung des "American Dream" ist das Thema des Klassik Open Airs im Klenzepark in Ingolstadt am 14. Juli. Auf der Bühne stehen das Georgische Kammerorchester und die Audi Bläserphilharmonie. weiterlesen »


Das letzte Wort

Peter Lehel hat das letzte Wort

Saxofonist, Bassklarinettist, Komponist und Arrangeur Peter Lehel arbeitet mit sehr vielfältigen, die Grenzen der Genres überschreitenden Formationen. Große Beachtung finden seine Kompositionen für Jazzsolisten mit Kammerorchester und mit Streichquartett. Warum er sich manchmal selbst googelt, wieso er sauer auf den Karlsruher SC ist und wen er zuletzt um ein Autogramm gebeten hat erfahren Sie in unserem Interview. weiterlesen »


Das letzte Wort

Dirk Hirthe hat das letzte Wort

Dirk Hirthe ist Professor für Tuba an der Musikhochschule Karlsruhe. Wie man Tubaprofessor wird hat ihn erstaunlicherweise noch niemand gefragt. Welche Frage die Leute dagegen viel interessanter finden verriet er uns im Interview. weiterlesen »


Bläsermythen

Das Alphorn-Fa

Traditionelle Alphorn-Melodien klingen manchmal seltsam – das liegt an den Naturtönen des Instruments. Einer von ihnen ist besonders berüchtigt – das sogenannte Alphorn-Fa… weiterlesen »


Veranstaltungstipp

Rheinische Bläserphilharmonie spielt "Herr der Ringe"

Die Sinfonie Nr. 1 "The Lord of the Rings" bildet den Schwerpunkt des Konzertprogramms der Rheinischen Bläserphilharmonie am 17. März in Wesseling und am 18. März in Bonn. Die Uraufführung von Johan de Meijs Komposition feiert diesen Monat ihren 30. Jahrestag. weiterlesen »


Das letzte Wort

Ernst Hutter hat das letzte Wort

Ernst Hutter ist einer dieser Protagonisten der Bläserszene, die man eigentlich nicht groß vorstellen muss. Wir sprachen mit dem Leiter der "Egerländer Musikanten" über seinen Beruf, seine Söhne und natürlich Ernst Mosch. Im Interview verriet er uns außerdem, was er macht, anstatt sich selbst zu googeln... weiterlesen »


Szene & Leute

Mein Instrument: Alexander Wurz über sein Tenorhorn 47WL4 von Miraphone

Alexander Wurz spielt sein Miraphone-Tenorhorn schon seit über zehn Jahren. Das Editionsmodell 47WL4 ist etwas Besonderes. Seine Konstruktion gewährleistet neben einer durchgängig leichten Ansprache auch eine hervorragende Intonation in allen Lagen. Für Wurz ist das Instrument nach wie vor "unerreicht". weiterlesen »


Bläsermythen

Der Honker

In den 1940er Jahren entdeckte man das Tenorsaxofon als Hup- und Kreisch-Instrument. Möglichst laut und schauerlich, am besten mit kreischend hohen oder brummig tiefen Tönen sollte es klingen. Saxofonisten erfanden damals einen ganz neuen Musikstil: den Rhythm & Blues. weiterlesen »


Szene & Leute

Der fliegende Holländer: Johan de Meij in Crevillent und Barcelona

Erneut hatte Johan de Meij das Glück, dass sich zwei Projekte im gleichen Land nahtlos aneinander anschlossen. Konnte er 2016 Konzerte in Logroño, San Sebastian und Bilbao gut miteinander kombinieren, so ging die Reise nun nach Crevillent (Nähe Alicante) und Barcelona. Auf dem Programm standen ein Dirigentenkurs, eindrucksvolle Konzerte und Wiedersehen mit guten Freunden... weiterlesen »


Das letzte Wort

Rebecca Trescher hat das letzte Wort

Eigentlich wollte die Klarinettistin und Komponistin Rebecca Trescher nach dem Abitur Psychologie studieren - dann wurde es doch die Musik. Bereut hat sie das nie, auch wenn die Organisation ihres elfköpfigen Ensembles ganz schön anstrengend sein kann. Im Interview sprach sie mit uns über Tourbus-Erlebnisse, das Komponieren und ärgerliche Kritik... weiterlesen »


Rezensionen

CD-Tipps im Januar: WMC, Yamaha Allstars, Nicole Jo und German Brass

Bevor wir endgültig ins neue Jahr starten, wollen wir noch einmal einen musikalischen Jahresrückblick auf 2017 werfen: Beispielsweise mit den Highlights des WMC oder mit dem Auftritt der Yamaha Allstars auf der Frankfurter Musikmesse. German Brass beweist mit "Brass Heralds", dass Barockmusik nicht nur zu Weihnachten passt. Und auch die Band Nicole Jo blickt zurück - und zwar auf 20 Jahre Bandgeschichte. weiterlesen »


Bläsermythen

Die Steinzeitflöte

In der Nähe von Ulm - auf der Schwäbischen Alb - fand man in Höhlen Reste von Musikinstrumenten: Flöten aus Vogelknochen und Mammutstoßzähnen. Hans-Jürgen Schaal geht in seiner neuen Serie "Bläsermythen" auf Spurensuche nach den ältesten Musikinstrumenten der Menschheit... weiterlesen »


Tipps & Praxis

Mal konkret: Tipps zu "Cordilleras de los Andes"

Kees Vlaks Arrangement "Cordilleras de Los Andes" beinhaltet die musikalische Beschreibung dreier faszinierender Bergwelten des niederländischen Komponisten Arie Maasland, die dem "Bergen-Cyclus" angehören. Die Kordilleren sind eine Gebirgskette im Westen Nord- und Südamerikas. weiterlesen »


Das letzte Wort

Prof. Nicholas J. Childs hat das letzte Wort

Das letzte Wort im Jahr 2017 hat Prof. Nicholas J. Childs. Im Interview sprach er mit uns über Geschwister-Rivalität, die unterschiedlichen Mentalitäten in Großbritannien und der Schweiz sowie die Gemeinsamkeiten von Fußball und Brassbands. weiterlesen »


Rezensionen

CD-Tipps im Dezember: Felix Klieser, Mulo Francel, Helmut Eisel und variation⁵

Wunderschöne Trios für Horn, Violine und Klavier stellt Felix Klieser auf seiner neuen CD vor. Mulo Francel präsentiert sich auf "Mocca Swing" in Begleitung des Münchner Rundfunkorchesters sowie mit Quadro Nuevo. Helmut Eisel bringt zusammen mit Erzählerin Kerstin Klaholz und einer lustigen Geschichte Kindern Klezmermusik näher. Und das Bläserquintett variation⁵ präsentiert melodische und zugleich spaßige Originalwerke des 20. Jahrhunderts. weiterlesen »


Aus dem Plattenschrank

Bigband en Miniature: David Murrays "Ming"

Die überzeugendste Bläserbesetzung im Jazz ist zweifellos die "klassische" Bigband. Doch nicht immer gelingt es, ausreichend Musiker und finanzielle Mitarbeiter für ein so großes Orchester zusammenzubringen. Alternativ behilft man sich mit "abgespeckten" Versionen - so zum Beispiel auch das Oktett von David Murray, der mit dem Album "Ming" Jazz-Geschichte schrieb... weiterlesen »


Szene & Leute

Der fliegende Holländer: Johan de Meij auf der italienischen Insel Procida

Der Aufenthalt auf Procida, einer Insel im Golf von Neapel, schaffte es unter de Meijs "Favorite Musical Gigs of All". Hier dirigierte er das Jubiläumskonzert der "Banda Musicale Città di Procida". Aber nicht nur das Programm um Giacomo Puccini machte die Reise für den fliegenden Holländer zu einem unvergesslichen Erlebnis... weiterlesen »


Tipps & Praxis

Mal konkret: Tipps zu "A Carol Fantasy" von Lorenzo Pusceddu

Das Weihnachtsfest ohne Musik ist schlicht undenkbar. Das Potpourri "A Carol Fantasy" steht in gutem Einklang mit der elementaren weihnachtlichen Botschaft. "Joy to the World", vorbei die Tage der Dunkelheit, "Komt verwondert u hier, Menschen", es ist nicht schwer mitzumachen. "Il est né le divin enfant" in "O Little Town Of Bethlehem" - für alle Menschen. "We Wish You a Merry Christmas". weiterlesen »


Das letzte Wort

Pepe Lienhard hat das letzte Wort

Pepe Lienhard ist eine echte Bühnenlegende - nächstes Jahr feiert er mit seiner Big Band sein 50-jähriges Bühnenjubiläum als Profi. Im Interview sprachen wir mit ihm über Udo Jürgens, den Eurovision Song Contest, das Fagott und klären augenzwinkernd die Frage, was eine kleine Sekunde ist... weiterlesen »


Szene & Leute

Mein Instrument: Thorsten Skringer über sein Yamaha-Saxofon 82Z

"Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul." Thorsten Skringer aber hat sein Instrument, ein Yamaha-Saxofon 82Z nicht einmal geschenkt bekommen – er hat es gewonnen! Vor den gestrengen Augen und Ohren von Albie Donnelly, Till Brönner und Peter Weniger konnte Skringer im Jahr 2003 in Berlin den "Yamaha Sax Contest" für sich entscheiden. Und als Trophäe gab es damals ein Saxofon. weiterlesen »


Aus dem Plattenschrank

Voll auf die Zwölf: Das World Saxophone Orchestra

Schon der Erfinder des Saxofons, Adolphe Sax, förderte die Bildung reiner Saxofonbesetzungen. Vom Saxofonquartett über Ensembles aus drei, fünf, sechs, sieben oder acht Saxofonen entwickelte sich schließlich eine "seriöse" Besetzung: das zwölfköpfige Saxofonorchester. weiterlesen »


Das letzte Wort

Hansjörg Fink hat das letzte Wort

Posaunist Hansjörg Fink ist in vielen Genres und Ensembles zu Hause. Im Interview sprach er mit uns über mit uns über Vorbilder wie Ben van Dijk und Commander William T. Riker aus Star Trek, eine Tour durch Russland, in der kein Tag 24 Stunden hatte, und "begleitetes Fahren" bei 17-Jährigen. weiterlesen »


Rezensionen

CD-Tipps im Oktober: Barock, Telemann, voixBRASS und die Egerländer

Der französische Klarinettist Paul Meyer steht auf Thierry Escaichs "Baroque Song" im Mittelpunkt, voixBRASS zeigt, dass "die Jugend von heute" wirklich keine Genregrenzen mehr kennt und die Egerländer Musikanten erwidern jedem Zweifler: "Das Feuer brennt weiter". Und nicht zuletzt huldigt der Trompeter Matthias Höfs dem großen Komponisten Georg Philipp Telemann. weiterlesen »


Veranstaltungstipp

Die Jugendorchester der Rheinhessischen Bläserphilharmonie spielen Märchenhaftes

Der musikalische Nachwuchs der Rheinhessischen Bläserphilharmonie lädt am 22. Oktober unter dem Titel "Märchenhaftes von Hexen und Zauberern" zum traditionellen Jugendorchesterkonzert in die Selztalhalle nach Stadecken-Elsheim. weiterlesen »


Das letzte Wort

Timor Oliver Chadik hat das letzte Wort

Als Leiter der Big Band der Bundeswehr steht Timor Oliver Chadik mittlerweile hauptsächlich vor dem Orchester. Warum das auch gut so ist und warum die 1 bei einem studierten Dirigenten auch oben sein darf verriet er uns im Interview... weiterlesen »


Tipps & Praxis

Mal konkret: Tipps zu "Kein schöner Land" von Gerald Oswald

"Kein schöner Land" – dieses Volkslied kennt vermutlich jeder und es steht fast wie kein zweites für "Heimat". In unserer Serie "Mal konkret..." beleuchten wir das Werk von Gerald Oswald, das mehr ist als ein Arrangement. weiterlesen »


Rezensionen

CD-Tipps im September: Egerländer, Woodstock, Alison Balsom und die Bläserphilharmonie Mozarteum Salzburg

Einen ganz neuen Egerländer Klang präsentieren die "jungen" Egerländer mit ihren "Spielereien". Den Festival-Sommer lassen wir mit dem aktuellen Woodstock-Sampler noch einmal Revue passieren. Außerdem spielt Alison Balsom legendäres Trompetenrepertoire und die Bläserphilharmonie Mozarteum Salzburg eine Hommage an Italien. weiterlesen »


Szene & Leute

Mein Instrument: Christian Sprenger und seine Bach-Posaune

"Es war Liebe auf den ersten Blick", schwärmt Christian Sprenger von seiner Tenorposaune 42B Stradivarius von Vincent Bach. Und obwohl er immer wieder Neues ausprobiert, ist er seit 16 Jahren bei seiner Bach-Posaune geblieben. weiterlesen »


Aus dem Plattenschrank

Balkan Brass Madness

Vor allem in den 90er Jahren wurde Balkan Brass auch im Westen zum Renner. Viele musikalische Quellen flossen auf dem Balkan zusammen. Entsprechend vielseitig ist auch das Album "Go Marko Go" - eine Stafettenübergabe von Guča-Legende Boban Marković an seinen Sohn Marko. weiterlesen »


Szene & Leute

Internationaler Blasmusik Kongress 2018: Mehr Impulse!

vom 18. bis 21. Januar 2018 wird in Neu-Ulm eine neue Veranstaltung die Bläserszene bereichern. Ein internationaler Blasmusikkongress soll neue Maßstäbe setzen und Impulse bringen. Wir haben uns mit den Organisatorinnen Miriam Tressel und Alexandra Link unterhalten. weiterlesen »


Szene & Leute

Der fliegende Holländer: Johan de Meij in Spanien, Portugal und den Niederlanden

Nach einer viermonatigen Zwangspause begann für den niederländischen Komponisten Johan de Meij im Juli endlich wieder eine Zeit des Reisens. Auf dem Programm standen Spanien, Portugal und schließlich zwei wichtige Termine in der niederländischen Heimat: der WMC in Kerkrade und die WASBE-Konferenz in Utrecht. weiterlesen »


Szene & Leute

Der WMC 2017: Landesblasorchester Baden-Württemberg wird Vize-Weltmeister

Der 18. Wereld Muziek Concours (WMC) im niederländischen Kerkrade ist Geschichte. Mehr als 21 000 Teilnehmer waren in der Provinz Limburg zu Gast. Sie maßen sich in über 270 Orchestern in verschiedenen Kategorien. Besonderes Augenmerk lag dabei auf dem neuen Bewertungssystem der "Concert Division" in den Kategorien "Harmony" und "Fanfare Band". Die neuen Anforderungen wurden von den Orchestern unterschiedlich gut umgesetzt. weiterlesen »