Wie weiblich ist die (Blas-)Musik?

Viele der Diskussionen um die Gleichberechtigung von Männern und Frauen sind nicht wirklich zielführend. Dient es wirklich der Sache, wenn es in Dokumenten von Genderwahnsinn wimmelt? Fühlen Frauen sich wirklich weniger diskriminiert, wenn der "Drucker" künftig als "Drucka" bezeichnet würde?

In diesem Schwerpunktthema wollen wir beleuchten, ob die (Blas-)Musik weiblich oder männlich ist. Wir sprechen mit Isabelle Ruf-Weber über Dirigentinnen und mit den Verantwortlichen des Furore-Verlags über Komponistinnen. Wir stellen Musikerinnen vor und überlegen, ob es wirklich weibliche Instrumente gibt.

Herausgekommen ist dabei eine Themensammlung für Frauen UND Männer!

Das Schwerpunktthema "Wie weiblich ist die (Blas-)Musik?" besteht aus sechs Artikeln mit insgesamt 19 Seiten:

« zurück