Wie viel Pose braucht das Dirigat?

Es gibt die ruhigen und es gibt die Exzentriker unter den Dirigenten. Diejenigen, die sparsam mit Gestik und Mimik umgehen und diejenigen, die sich mit ganzer Kraft ins Dirigat legen. Gibt es dabei ein "richtig" oder "falsch"? Ist es eine Gratwanderung zwischen dem "zu viel" und "zu wenig"? Darf‘s ein bisschen mehr sein?

Zum mittlerweile sechsten Mal seit 2012 widmen wir den Themenschwerpunkt dem Dirigent, Kapellmeister, Maestro. Die Inhalte gehen uns dabei nicht aus. Dieses Mal legen wir den Fokus auf die Außenwirkung des Dirigenten.

Wie viel Pose braucht das Dirigat? Sind körperliche Exzentriker schon verhaltensauffällig? Wir stellen auch die Frage "Darf ein Dirigent eigentlich anziehen, was er will?" Außerdem stellen wir zwei neue Bücher zum Thema - von Peter Gülke und Ralf Weikert - vor.

Ebenfalls in das Schwerpunktthema gehört der Beitrag von Manuel Epli: "10 Fehler, die Sie das beste Prädikat im Wertungsspiel kosten". Denn die Außendarstellung kann durchaus ein (Abzugs-)Punkt sein.

Das Schwerpunktthema "Wie viel Pose braucht das Dirigat?" besteht aus fünf Artikeln mit insgesamt 19 Seiten:

« zurück