Schwerpunktthema: Die Brassband - Alles Blech oder was?

Kennen Sie den Film „Brassed Off“? Sollten Sie sich unbedingt ansehen, denn der ist sozusagen der Film zur Musik. Zu der Musik, der CLARINO einen Schwerpunkt widmet. „Die Brassband. Alles Blech oder was?“ lautet der Titel. Der Grund, warum die Redaktion das Thema Brassband auf die Agenda setzt und dieser in seiner Entstehung urenglischen Musizierform nun einen Schwerpunkt widmet, ist dabei allerdings nicht der fast 20 Jahre alte Streifen mit Althornist Ewan McGregor, sondern dass die Europäische Vereinigung der Brassbands ihre Meisterschaften nach Deutschland vergab. In Freiburg im Breisgau wird vom 30. April bis zum 3. Mai musikalisch miteinander gerungen.

Das ist ein guter Grund für uns, das Phänomen Brassband mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen: Wir sprachen mit den Organisatoren der European Brass Band Association und unterhielten uns mit dem Komponisten Philip Sparke, wir stellen die Instrumentation vor und blicken nach New Orleans. Ob dieses Phänomen eine „ungeliebte musikalische Droge“ ist (wie Stefan Fritzen fragt), darf jeder für sich selbst entscheiden. Bedroht der Boom die traditionellen Blaskapellen? Gerät einheimisches Kulturgut in Gefahr? Nimmt die Brassband den Blasorchestern die Musikerinnen und Musiker weg? Meine Meinung: Nein. Ich denke, die beiden Bewegungen dürfen sich nicht bekämpfen, sie sollten neben- und miteinander leben. Dann kann man sogar voneinander profitieren.

Dem Schwerpunktthema in CLARINO 3/2015 "Die Brassband - Alles Blech oder was?" nähern wir uns von verschiedenen Seiten.

« zurück