Rhythmus: Klingende Zeitteilung in der Musik

Rhythmus ist alles! - Da ist was dran, denn wir erleben den Rhythmus als etwas ganz Natürliches im täglichen Leben: der Wechsel von Tag und Nacht, die Jahreszeiten, Ebbe und Flut. Rhythmus prägt die Natur. Die zwei wichtigsten, lebenserhaltenden Rhythmen in unserem Dasein sind Herzschlag und Atem.

In unserem Schwerpunktthema "Rhythmus: Klingende Zeitteilung in der Musik" sprachen wir mit Helmut Eisel über Rhythmus als Bindeglied zwischen Musik und unserem täglichen Leben - ein Aspekt, der auch im Rahmen des Festivals "Clarinet & Friends" in verschiedenen Projekten thematisiert wird.

Auf die Unterschiede von Rhythmus, Takt und Metrum geht Markus Theinert ein. Im Interview verdeutlicht er außerdem, welche Rolle der Dirigent in Bezug auf diese Parameter spielt.

Der Musikschulleiter und studierte Schlagzeuger Manuel Grund plädiert für rhythmisches Lernen in der Grundschule, denn so können auch soziale Kompetenzen gefördert werden.

Lesen Sie außerdem, was es mit dem Swing-Rhythmus auf sich hat und wie Sie (nicht nur) in Sachen Rhythmus beim Üben mit der neuen App "tonestro" unterstützt werden.

Das Schwerpunktthema "Rhythmus: Klingende Zeitteilung in der Musik" besteht aus sechs Artikeln mit insgesamt 15 Seiten:

« zurück