Zeitzeichen Gerhard A. Meinl – ein Zeichen seiner Zeit - Porträt eines Unternehmers

  • 21.09.2011
  • Klemens Pröpper
  • Ausgabe: 10/1997
  • Seite 14

Mit Sicherheit ist er ein großer und unerschrockener Zeitgenosse unter den Blechblasinstrumenten-Herstellern. Geboren wurde Gerhard A. Meinl (GAM) am 5. September 1957 bei Starnberg als Sohn des Instrumentenmachers Anton Meinl – der 7. in der Generationenfolge – und seiner Frau Maria. Die Eltern wurden aus dem böhmischen Graslitz vertrieben und hatten 1947/48 in Geretsried begonnen, eine neue Existenz aufzubauen. Seine Kindheit verlebte er als ein fröhlicher, unbeschwerter Bub, der als guter Schüler galt, aber auch so seine Probleme als »Lateiner« hatte. Geprägt durch sein Eltern- haus entwickelte er schon früh eine starke Beziehung zur Musik. Schon mit 15 Jahren sammelte er, auf der Trompete blasend, Gleichgesinnte um sich, um Veranstaltungen in Kirchen und Schulen musikalisch zu untermalen.

 

« zurück