Von sinfonisch bis populär - Gespräch mit Karel B`élohoubek, Chefdirigent des Zentralorchesters der Armee der Tschechischen Repu

Oberst Karel BŠelohoubek, Jahrgang 1942, stammt aus der mährischen Slowakei. Nach Absolvierung der Militärmusikschule trat er 1961 als Fagottist in die Garnisonsmusik Prag ein, die später Bestandteil des Zentralorchesters wurde. Nach Dirigierstudien am Musikkonservatorium Prag wurde er 1978 Dirigent des Zentralorchesters und 1987 dessen Chefdirigent. Mit BŠelohoubek, der zum Ende dieses Jahres in den Ruhestand tritt, führte Tomás Hancl das folgende Gespräch.

 

  • 21.09.2011
  • Interview
  • Ausgabe: 12/1999
  • Seite 3-4

« zurück