Von Rauchbier und Fruchteis - Albrecht Mayer über gestern, heute, morgen

  • 21.09.2011
  • Mainstory
  • Klaus Härtel
  • Ausgabe: 1/2007
  • Seite 26

»Sie waren noch nie im Rosengarten?« Albrecht Mayer schüttelt verständnislos den Kopf. »Von dort hat man einen wunderbaren Blick über Bamberg und zum Kloster Michaelsberg.« Der Solo-Oboist der Berliner Philharmoniker und gebürtige Franke hat zwar längst in Berlin sein Domizil aufgeschlagen, doch welch eine Beziehung er zur Weltkulturerbestadt Bamberg pflegt, bringt er kurz und knapp auf den Punkt: »Totale Heimatverbundenheit.«

« zurück