unterbiberger hofmusik - echte volksmusik mit einer prise latin jazz

Unterbiberg scheint eine perfekte bayerische Idylle zu sein mit allem was dazugehört: Bach und Dorfbrunnen, Barockkirche und Wirtshaus. Doch das Dorf liegt unmittelbar vor den Toren der Großstadt München, von deren wuchernden Ausläufern es mittlerweile fast verschluckt worden ist. Die geografische Lage gibt ein gutes Bild ab für eine besondere Musikrichtung, die hier ihren Ursprung hat. Zwischen Bayerisch-Bodenständigem und urbanem Jazz-Sound bewegt sich die Musik eines international konzertierenden Ensembles, das in Unterbiberg seine Heimat hat.

Im alten Brennereigebäude des Ortes, umgeben von den weitläufigen Gebäuden eines ehemaligen Gutsbetriebes, wohnt die Familie Himpsl. Die Himpsls sind eine echte Musikerfamilie, die mit ihrem außergewöhnlichen Projekt tatsächlich schon die halbe Welt bereist hat. Die Rede ist von der »Unterbiberger Hofmusik«. Der Name klingt nach Volksmusik, und eben darum geht es auch – jedenfalls im weitesten Sinne.

 

  • 21.09.2011
  • Sinfonisch
  • André Krellmann
  • Ausgabe: 12/2003
  • Seite 12-13

« zurück