Trainingslager "Wie Bläser üben" (30) - Abschied vom Aberglauben

Wer Jeff Purtle persönlich die Hand schütteln möchte, muss nach South Carolina ­reisen. Die nächsten Flughäfen, so verrät der Trompeter auf seiner Website, liegen in Greenville (South Carolina), Atlanta (Georgia) und Charlotte (North Carolina). Eine gute Gelegenheit, ihn zu besuchen, wäre zum Beispiel seine nächste Brass Conference im Mai 2015. Sie wird in der privatkirchlichen Universität von Anderson stattfinden, einer Kleinstadt ganz in Purtles Nähe. Wer dagegen nur Unterricht bei ihm nehmen will, kann das auch von zu Hause aus tun: Seit 2004 erteilt Purtle Trompetenstunden online. »Einige Studenten außerhalb der USA«, sagt er, »wählen eine Kombination aus einem Crashkurs in Person und einem wöchentlichen Online-Unterricht. Ein Crashkurs umfasst mehrere lange Lektionen, dann reist man wieder ab mit genauen Anweisungen für detailliertes Üben. Für jeden, der bestmöglich spielen möchte, ist regelmäßiges richtiges Üben wesentlich und wöchentlicher Unterricht wichtig – in Person oder online.«

  • 20.08.2014
  • Praxis
  • Hans-Jürgen Schaal
  • Ausgabe: 9/2014
  • Seite 17

« zurück