Ton an Ton - Neue Holzbläserkolumne von Matthias Anton

  • 17.05.2013
  • Praxis
  • Matthias Anton
  • Ausgabe: 6/2013
  • Seite 20

Seit einiger Zeit widmet sich Mat­thias Anton den Fragen und Anliegen der Holzbläserfraktion. Dabei wird der Trossinger Honorarprofessor vor allem den Saxofonisten mit Rat und Tat zur Seite stehen, wird aber auch Klarinettisten ein offenes Ohr schenken. Anton freut sich über Ihre Fragen – die selbstverständlich anonym behandelt werden.

Ich möchte mich aufgrund eines vergangenen Bigband-Workshops hier einmal mit der Frage nach dem richtigen Mundstück auseinandersetzen – soweit das in schrift­licher Form möglich ist. Bei dem wirklich großartigen Workshop fiel mir nach kurzer Zeit bereits auf, dass die Musiker zwar alle ihr Instrument beherrschten, aber die Klangvorstellung bei den Bläsern sowohl im Satz als auch der einzelnen Instrumente nicht mit der Klangvorstellung für Bigband- bzw. Jazzmusik übereinstimmten. Ich fing also an, mit den Musikern über Blending zu sprechen. Blending ist die amerikanische Bezeichnung für Ausgeglichenheit der Stimmen im Satz in Bezug auf Sound und Lautstärke. Nachdem ich den Begriff erklärt hatte, war die Umsetzung des Blendings in den einzelnen Sätzen recht schnell erreicht. Allerdings bei klanglich großen Unterschieden zwischen den einzelnen Musikern.

Mitmachen!

Saxofonprofessor Matthias Anton ist ab sofort unser und Ihr ­Ex­perte in allen möglichen (und ­unmöglichen) Saxofon- und Klarinettenfragen. Die Themen können Atmung, Ansatz, Technik, Musik jedweder Art sein. Schreiben Sie Matthias Anton einfach Ihre Fragen – und er wird sie in CLARINO gewissenhaft beantworten. Natürlich wird die Anonymität gewahrt.

E-Mail: anton[at]clarino.de

« zurück