To beat or not to beat? - Vom Taktieren zum Dirigieren (9)

Zu den wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Probe zählen für den Leiter eines Ensembles selbstverständlich die detailierte Kenntnis der Partitur, die Beherrschung der hierzu erforderlichen Dirigier-Technik, eine eigene Klangvorstellung sowie ein dem Stil des Werkes angemessener Interpretationsansatz. Zusätzlich ist es unerlässlich, die Ziele einer jeden Probe neu zu definieren und den Probenablauf unter Achtung methodischer Grundsätze grob zu skizzieren.

  • 21.09.2011
  • Praxis
  • Robert Kuckertz
  • Ausgabe: 3/2009
  • Seite 16

« zurück