Tipps für Blechbläser von Prof. Malte Burba

Foto: rcfotostock - stock.adobe.com

Wie fängt man nach längerem Pausieren wieder mit dem Musizieren an? Mundstückbeschichtung für eine bessere Lippenhaftung? Und wie übt man Triller? Aus der Fülle an Fragen, die Blechbläser-Experte Malte Burba erreichen, beantwortet er dieses Mal folgende:

  • Ich musste wegen einer Weisheitszahn-Operation 34 Tage auf dem Instrument pausieren und frage mich, wie ich jetzt am besten wieder anfange. Wegen eines Problems mit dem Kiefer hat es länger gebraucht. Lieber die ersten Tage nicht zu lange?
  • Ein Kollege hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass man neuerdings Mundstücke so beschichten kann, dass der Halt auf den Lippen wesentlich besser wird. Ich habe das mal eine Woche getestet – mit dem Material »klebt« das Mundstück tatsächlich fast an der Lippe. Was halten Sie davon? 
  • Mein Lehrer möchte mit mir ein bekanntes Konzert spielen, bei dem ich den »Lippentriller« anwenden muss, aber ich kann den Zungentriller noch nicht. Soll ich den »normalen« Triller üben? Und warum soll man den Triller eigentlich auf Ihre Art üben? Was ist daran besser, wenn man ihn nur mit der Zunge macht?

Blechbläser-Experte Malte Burba (Foto: privat)

Malte Burba beantwortet auch Ihre Frage!

Wenn auch Sie eine Frage an Malte Burba haben, dann schreiben Sie an burba[at]clarino.de

  • 24.06.2019
  • Praxis
  • Malte Burba
  • Ausgabe: 6/2019
  • Seite 9

« zurück