Tetragon - Eigenverlag des Komponisten

  • 21.09.2011
  • Werkstattbericht
  • Constantin Hesselman
  • Ausgabe: 10/2001
  • Seite 30-32

Jeder, der länger in der Blasmusikszene aktiv ist und für den die Mitwirkung im Blasorchester zur Leidenschaft geworden ist, kennt Vorurteile Andersgesinnter, derer man sich regelmäßig erwehren muss: Musikalische Laien assoziieren mit »Blasmusik« allzu häufig nur volkstümliche Klänge; die sogenannten »Bildungsbürger« dagegen betrachten Blasorchester ob des Fehlens der für niveauvolle und vielseitige Musik vermeintlich unabdingbaren Streicher oft herablassend.

« zurück