selbstmanagement - über die vorbereitung einer cd-produktion

Im Jahre 2000 hatte ich das Glück, Klaus Heymann, den Gründer und Eigentümer der Tonträgerfirma Naxos, kennen zu lernen und die Möglichkeit, ihm das Projekt »Imperiale Fanfaren« in Wien vorzustellen. Ich erzählte ihm über das Fanfarenblasen in der Vergangenheit: das Spielen an der Tafel des Kaisers, das Spiel der Trompeter bei königlichen Festlichkeiten. Dem stellte ich die Funktion der Fanfaren heute gegenüber: Signations im Fernsehen, Eröffnungen von kulturellen und sportlichen Festspielen, Events und Produktpräsentationen.

Mit meinen Ausführungen konnte ich Klaus Heymann überzeugen, wie vielschichtig das Repertoire eines solchen Tonträgers sein könnte. All die Werke wurden von mir über Jahre gesammelt, da dieses Projekt mich ja schon seit langem in den Bann gezogen hatte. Daraufhin legte ich Naxos eine Werkliste mit Besetzung, genauer Werkdauer und Verlagsangaben, aber auch mit Angabe des Fanfaren-Genres (Prunk- und Repräsentationsfanfaren, Tanz- und Tafelfanfaren, Intraden, Schmetterfanfaren, Eventfanfaren) vor.

 

  • 21.09.2011
  • Sinfonisch
  • Leonhard Leeb
  • Ausgabe: 7-8/2004
  • Seite 48-49

« zurück