Schwerpunktthema: Zum Schutz des Gehörs

  • 20.03.2013
  • Schwerpunktthema
  • Ausgabe: 4/2013
  • Seite 38

Bei Proben und Auftritten kann das Gehör belastet sein, sodass es sinnvoll ist, über ­einen wirksamen Schutz nachzudenken. Viele Musiker setzen bereits Gehörschutzstöpsel ein – die allerdings für die Anwendung optimiert sein sollten. Denn das klassische Ohropax oder der Schaumstoffstöpsel aus dem Drogeriemarkt dämmen zwar den Schallpegel, der Klang ist jedoch dumpf und »matschig«, sodass er sich kaum zum Musizieren eignet. Verschiedene Hersteller bieten daher Gehörschützer an, die mit einem Filter ausgestattet sind und – je nach Qualität – so für ein natürliches Klangbild sorgen.

Das PDF enthält alle sechs Artikel des Schwerpunktthemas "Ohrwurm - Hören und gehört werden":

« zurück