Schwerpunktthema: Unser Gehirn braucht Musik - Die älteste Droge der Welt

Schlaf und Humor seien lebens­wichtig, sagen die Wissenschaftler, weil sie unsere Gehirnwellen flexibel halten. Noch wichtiger ist vielleicht nur die Musik: Sie ist für unsere Psyche wie eine Droge. Musik habe »Wirkungen auf fast jeden Aspekt der Hirnfunktionen«, schreibt der Neurologe Oliver Sacks. 

Als Drogen bezeichnen wir Mittel, die die Psyche des Menschen – sein Bewusstsein, seine Gefühle, seine Wahrnehmung – vor­übergehend verändern. Es kommt dabei zu rauschhaften, halluzinatorischen, entspannenden, anregenden, beglückenden oder beängstigenden Wirkungen. Solche Mittel, die einzelne Gehirnfunktionen beeinflussen und die Frequenz der Gehirnströme künstlich steuern, nennt man psychoaktiv oder psychotrop. Ihre Anwendung dient meistens dem bloßen Genuss oder der rauschhaften Enthemmung, zuweilen aber auch einem rituellen, religiösen oder medizinischen Zweck. Der dabei ausgelöste Anregungs- oder Entspannungszustand kann Gewöhnungs- und Suchteffekte hervorbringen. Gesundheitsschädigende Nebenwirkungen sind nicht auszuschließen.

Alles, was hier über Drogen gesagt wird, stimmt auch für die Musik. Der einzige Unterschied: Die meisten uns bekannten Drogen sind materielle, chemische Substanzen. Sie müssen erst in den Blutkreislauf gelangen, um das Gehirn zu erreichen, wo sie ihre Wirkung entfalten können. Musik wirkt da viel direkter. Musik kommt als eine Kombination von Schallwellen in der Ohrmuschel an und wird fast ohne Verzögerung im Innenohr in Nervenimpulse umgesetzt. Diese Impulse stimulieren die Aktivität in ganz bestimmten Bereichen des Gehirns und dämpfen die Aktivität in anderen Bereichen – genau wie »materielle« Drogen. Das wichtigste Gehirnareal ist dabei das ventrale Striatum links, das für die ­Aktivierung von »Glückshormonen« zuständig ist.

Das PDF enthält alle fünf Artikel des Schwerpunktthemas "Sucht - Ein Thema für Musiker?":

  • 19.08.2014
  • Schwerpunktthema
  • Hans-Jürgen Schaal
  • Ausgabe: 9/2014
  • Seite 36-37

« zurück