Schwerpunktthema: Quell der Inspiration - Dirigenten und ihre Vorbilder

  • 24.09.2014
  • Schwerpunktthema
  • Cornelia Härtl
  • Ausgabe: 10/2014
  • Seite 38-40

Dirigenten haben eine ganz besondere Aufgabe: Sie sind zuständig für die Interpretation eines Werks und damit für die charakte­ris­tische Umsetzung auf der Bühne. es heißt sogar, dass Dirigenten den Klang eines gesamten Orchesters beeinflussen. Woran aber ­orientieren sich Dirigenten bei ihrer künstlerischen Arbeit? Welche großen Meister aus Vergangenheit und Gegenwart inspirieren die Diri­genten heute? wir haben bei einigen musikalischen Leitern in der deutschen Blasmusiklandschaft einmal nachgefragt…

Dabei stellt sich zunächst einmal die Frage: Wofür brauchen wir überhaupt Vorbilder? Man kann fast sagen, dass es sich dabei um ein menschliches Grundbedürfnis handelt. Vorbilder dienen uns von klein auf als Orien­tierungspunkte. Wir erwerben mit ­ihrer Hilfe sowohl grundlegende Verhaltensmuster und lernen anhand ihres Modells verschiedene Praktiken wie zum Beispiel Sportarten und Sprachen. 

Imitation als Lernmodell von Kindesbeinen an

Schon als Kinder lernen wir vor allem durch Imitation: Angefangen beim Laufen und Sprechen übernehmen wir mit der Zeit auch komplexes Sozialverhalten von den Menschen in unserem direkten Umfeld. Vor allem im Kindesalter sind die Eltern noch prägend – Kinder lernen sozusagen am Modell der Eltern neue Verhaltensweisen. Während anfangs die Eltern noch eher unbewusst als Vorbilder nachgeahmt werden, entscheiden sich Jugendliche dagegen schon bewusst für bestimmte Vorbilder.

Das PDF enthält alle sechs Artikel des Schwerpunktthemas "Der Dirigent - Stummer Klangmagier?"

« zurück