Schwerpunktthema: Mehr als "nur" ein Marsch-Komponist - Dirigent John Philip Sousa

  • 24.09.2014
  • Schwerpunktthema
  • Joachim Buch
  • Ausgabe: 10/2014
  • Seite 41-43

John Philip Sousas Ruhm liegt nicht nur in seinen einzigartigen Märschen begründet. Auch als Dirigent leistete er Beispielhaftes. So sorgte er für eine Weiterentwicklung des Repertoires und des Instrumentariums der über zwölf Jahre von ihm geleiteten US Marine Band. Mit den zahllosen Konzerten seiner Sousa Band (in knapp vier Jahrzehnten im Durchschnitt mehr als ein Konzert pro Tag) trug er darüber hinaus maßgeblich zur musi­kalischen Bildung seines Publikums in aller Welt bei – ohne dass deshalb das »Entertainment« zu kurz kam.

Die Redensart von den USA als »Schmelztiegel der Nationen« mag heutzutage ­etwas abgedroschen klingen. In Sousas ­Umfeld – im Jahr seiner Geburt feierte die Nation gerade mal ihren 78. Geburtstag – war sie jedoch sehr präsent. Der Vater John Antonio Sousa stammte aus Portugal, die Mutter Maria Elisabeth Trinkaus aus Fränkisch-Crumbach, östlich von Darmstadt. Auch einige der berühmtesten Musiker aus der Sousa-Band waren Einwanderer aus Europa, beispielsweise der Bremer Herman Bellstedt (Kornett) oder der Sizilianer Simone Mantia (Eufonium).

John Philip Sousa wurde in Washington ­geboren, in unmittelbarer Nähe der Marine Barracks, wo sein Vater in der US Marine Band spielte. Nachdem der Sohn mit sieben Jahren seinen ersten Musikunterricht erhalten hatte, führte ihn der Vater bereits mit 13 Jahren als »Lehrling« (engl. apprentice) ins Orchester ein. Parallel dazu erhielt er weiteren Musikunterricht auf verschiedenen Blasinstrumenten, auf der Geige, in Harmonielehre und Komposition. Mit 20 Jahren verließ er das Orchester und trat als Geiger und Dirigent in verschiedenen Orchestern im Großraum Washington/Philadelphia auf. So spielte er 1876 unter anderem unter Leitung von Jacques Offenbach während dessen – leider nicht besonders erfolgreicher – USA-Tournee.

Das PDF enthält alle sechs Artikel des Schwerpunktthemas "Der Dirigent - Stummer Klangmagier?"

« zurück