Schwerpunktthema: Ein Plan funktioniert - Der WDR macht mehr Musik

Man hätte bisweilen die sprichwörtliche Stecknadel fallen hören können, heißt es aus Wegberg. Man sei auf offene, hochkonzen­trierte Ohren gestoßen, aus Bocholt. Es kam offensichtlich an, das Projekt »Blech und Literatur« des WDR, das für weiterführende Schulen ab Klasse 7 konzipiert wurde. Sprecher und Moderator ­Eckhard Leue freut sich, dass er den Plan, den Schülerinnen und Schülern zu zeigen, dass »in der Literatur das richtige Leben steckt«, realisieren konnte.

Viele hatten sich beworben bei WDR-Redak­teurin Mirjam von Jarzebowski. Sehr viele wollten mitmachen beim Projekt »Blech und Literatur« im Rahmen des »Plan M«, das sich an Schüler ab Jahrgangsstufe 7 wendet. Am Ende bekamen dann zehn Schulen den Zuschlag. Diese zehn weiterführenden Schulen zwischen Ber­gisch-Gladbach und Essen standen innerhalb von fünf Tagen auf der Reiseroute des Blechbläserquintetts mit Musikern des WDR-Sinfonieorchesters. Das Quintett besteht aus Peter Mönkediek und Peter Roth (Trompete), Ludwig Rast (Horn), Fred Deitz (Posaune) und Hans Nickel (Tuba). Unterstützt wird es von WDR-Sprecher Eckhard Leue. Im Gepäck: große Literatur – William Shakespeares »Romeo und Julia« sowie ­Leonard Bernsteins »West Side Story«. Wer sich beworben hatte, aber keinen Besuch vom WDR bekam, konnte allerdings immerhin einen Ausflug nach Köln unternehmen, um dort beim Lunchkonzert in der Philharmonie der Generalprobe zu ­lauschen – was auch in großer Zahl wahrgenommen wurde.

Das PDF enthält alle sieben Artikel des Schwerpunktthemas "Blasmusik & Literatur":

  • 16.12.2013
  • Schwerpunktthema
  • Klaus Härtel
  • Ausgabe: 1/2014
  • Seite 34-35

« zurück