Schwerpunktthema: Der Fluch der Akribik - Über das Üben

  • 19.04.2012
  • Schwerpunktthema
  • Stefan Dünser
  • Ausgabe: 5/2012
  • Seite 32-34

Ihr Geihrn ist sher kulg, betznuen sie es biem Üebn. 
Sie kennön veil mher Tircks als inhen beuwsst ist, wei z.B. deiesn Txet onhe Prebolme lseen – tortz vetrautscher Buschatebn! 

Jedesmal wenn ich diesen Text lese, muss ich staunen (entnommen aus dem »Trompetenfuchs Band 2«, Seite 40). Es stimmt tatsächlich, es geht! Noch dazu ist das ­Lesen dieses Buchstabenspiels witzig und bringt mich zum Lachen. Ich erahne, dass da einmal etwas war in mir – ein Kind: ­experimentier-freudig, lust-betont, nicht wissend, was geht und nicht geht. Ich bekomme Lust auszuprobieren und – zu üben!

Die Lern-Übe-Weltmeister

Sie machen es uns ganz fabelhaft vor, die ganz Kleinen. Wie lernt ein Kind, auf­zu­stehen und zu gehen? Indem es ungezählte Male hinfällt und wieder aufsteht – Versuch und Irrtum, mal so, mal so, immer wieder mit Pausen, aber ohne aufzugeben. Immer wieder neu und anders. Mal zieht man sich an Papas Hosenbein hoch, mal am umfallenden Blumentopf... immer mit Lust auf das, was passiert. Und wir Erwachsenen meinen wirklich, wir müssten alles nach ein paar Versuchen schon beherrschen? Haben wir wirklich verlernt, uns Zeit zu lassen, zu entdecken, lustvoll zu erkunden? Hat es eine zu große Zahl von langweiligen Lehrern wirklich geschafft, uns den Spaß am Lernen zu vermiesen? 

Lernen und Üben sollte leicht von der Hand gehen, sonst macht es keinen Sinn. Die Gehirnforschung beweist uns, dass alles, was wir mit negativen Emotionen abspeichern, später mit diesen negativen Gefühlen wiedergegeben wird. Die Neurobiologen beweisen auch, dass unsere Glückshormone (Endorphin und Dopamin), die alles, was positiv erlebt wird, begleiten, dafür sorgen, dass schneller und effizienter gelernt wird. 

Das PDF enthält alle drei Artikel des Schwerpunktthemas:

  • Üben, üben, üben? - Musikerziehung und musikalische Praxis (von Stefan Fritzen)
  • Motivation: Üben - eine wichtige Quälerei? (von Klaus Härtel)
  • Der Fluch der Akribik - Über das Üben (von Stefen Dünser)

« zurück