schwarzholz und feuer - werksbesuch bei den klarinettenlegenden

  • 21.09.2011
  • Werkstattbericht
  • Franz X.A. Zipperer
  • Ausgabe: 12/2003
  • Seite 44-45

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter dem Klarinetten-Team von Leblanc: Präsentation des neuen Modells »Concerto II« auf der NAMM 2003 im Januar, der Brand im französischen Stammhaus nur einen Monat später, die Neuaufnahme der Produktion schon im April, der Tod von Präsident Vito Pascucci und die Übernahme des Firmenruders durch den Amerikaner Michael Bennett. Mehr als ein Grund, das Unternehmen Leblanc einmal näher zu beleuchten. Simone Reim und Franz X.A. Zipperer machten einen Werksrundgang mit Annelies Pocovy, zuständig auch für die Öffentlichkeitsarbeit, und dem technischen Geschäftsführer Jean Cany.

Kaum waren auf der NAMM in Anaheim/USA die neuen Modelle vorgestellt worden, wurde die französische Dependence der Unternehmensgruppe Leblanc am 12. Februar Opfer eines verheerenden Brandes, der die komplette Klarinettenproduktion am Standort La Couture-Boussey nahe Paris lahm legte.

 

« zurück