saxofonblatt-bearbeitung - nicht ein leben lang das ideale blatt suchen – selber machen

  • 21.09.2011
  • Praxis
  • Randy Navarre
  • Ausgabe: 2/2004
  • Seite 39-41

Einer der frustrierenden Aspekte des Saxofonspiels – wenn nicht gar der frustrierendste überhaupt – ist es, ein Blatt zu finden und es so anzupassen, dass der Auftritt damit klappt. Oft scheint es, als würde man sein ganzes Leben mit nichts als der Suche nach dem einen großartigen Blatt verbringen, mit dem man in jedem Orchester der Welt mitspielen kann, das genau den richtigen Klang hervorbringt und leicht zu spielen ist. Nachdem ich Jahre damit zugebracht habe, Blätter anzupassen und zu zerstören, habe ich nun endlich eine Methode gefunden, an Blätter zu kommen, die zumindest leicht zu spielen sind.

Wie in jedem Beruf ist das richtige Handwerkszeug Grundvoraussetzung. Hier ist eine Liste all der Werkzeuge, die man braucht, um ein Saxofonblatt genau auf seine persönlichen Bedürfnisse zu »schnitzen«.

 

« zurück