Noch immer eine Provokation - Mauricio Kagel und seine 1978/79 komponierten »10 Märsche um den Sieg zu verfehlen«

Der aus Argentinien stammende Komponist Mauricio Kagel lebt seit mehreren Jahren in Deutschland. Mit seinen oft provozierenden Werken regt er immer wieder zum Nachdenken über die Situation des Musiklebens an. Genannt seien »Staatstheater« (hochgezüchteter Opernbetrieb), die »Sankt Bach Passion« (Kritik an der Verehrung Bachs als »fünftem Evangelisten«) oder eben die »10 Märsche, um den Sieg zu verfehlen«. Aus Anlass von Kagels 70. Geburtstags am 24. Dezember 2001 sollen diese Märsche etwas näher vorgestellt werden.

 

  • 21.09.2011
  • Porträt
  • Udo Lüdeking
  • Ausgabe: 12/2001
  • Seite 18

« zurück