nils landgren - ist definitv kein »falscher fuffziger«

Nils Landgren hat in seiner bisherigen Karriere so viele verschiedene Projekte angefangen (und übrigens auch zu Ende gebracht), das schaffen manche Musiker nicht in 100 Jahren. Selber schätzt Landgren die Anzahl der Platten, bei denen er mitgewirkt hat, auf »mindestens 500«. Dabei ist der Schwede am 15. Februar gerade einmal 50 geworden. Und noch nicht einmal das sieht man ihm an.

Sein aktuelles Album hat er gemeinsam mit Joe Sample in den Südstaaten der USA aufgenommen – genauer gesagt New Orleans. Mit »Creole Love Call« beweist sich Mr. Red Horn erneut als Wanderer zwischen den musikalischen Welten. Gerade hat er mit Joe Sample, Ray Parker, Nick Sample und Raymond Weber eine ausgedehnte Deutschland-Tour hinter sich. Pünktlich zum Geburtstag hat das Album Platz 1 der German Jazz Charts erobert und ist mit einem German Jazz Award ausgezeichnet worden. Der Posaunist Nils Landgren lässt sich nie auf ein Genre festlegen. Er hat immer schon alles – und alles geichzeitig – gemacht. Ob Jazz, Rock, Soul, Hiphop, Bigband-Sessions – keine Genregrenze kann den 50-Jährigen aufhalten.

 

  • 21.09.2011
  • Sinfonisch
  • Klaus Härtel
  • Ausgabe: 3/2006
  • Seite 17

« zurück