namm-wintershow los angeles - mutation zum warm-up: "see you in frankfurt"

  • 21.09.2011
  • Neues vom Musikmarkt
  • Tobias Schumacher
  • Ausgabe: 3/2003
  • Seite 44-45

Die Musikindustrie zeigte sich in Feierlaune. »Die Jungs haben uns regelrecht ausgewrungen«, kommentierte »Smitty«, Barkeeper im Anabella Sheraton Hotel, mit hochgezogenen Augenbrauen den Schwund seines Bestandes von normalerweise 80 Flaschen ausgesuchten Weins und einer ähnlichen Anzahl hochkarätiger Spirituosen an nur einem einzigen Tag der Winter-NAMM 2003 in Anaheim/Los Angeles. Smitty hatte Schwierigkeiten, dem Durst der Messebesucher die entsprechende Nachlieferung entgegenzusetzen.

Feierlaune – trotz weltweiter Konjunkturflaute und täglicher Meldungen in der örtlichen Presse während der Messe, dass Zehntausende Soldaten von Kalifornien in Richtung Irak abrücken; dennoch berechtigte Feierlaune, denn mit 67 601 Fachbesuchern verzeichnete die Show laut NAMM-Pressesprecher Scott Robertson bei der 101. Auflage einen Publikumszuwachs von vier Prozent im Vergleich zu 2002.

 

« zurück