Lebensphasen: »The Fool’s Journey« von Hans van der Heide

Der Narr

Die Komposition »The Fool’s Journey« ist die musikalische Beschreibung der 22 Karten der »Großen Arkana des ­Tarot«. Während sich die Karten der Kleinen Arkana auf alltägliche Ereignisse beziehen, beschreiben die Karten der Großen Arkana die wichtigen Veränderungen im Leben. 

Der Komponist Hans van der Heide versah jede Karte mit einem eigenen musikalischen Charakter, ebenso wie die vielen Symbole auf den Karten in verschiedene musikalische Parameter übertragen wurden. In ihrer Gesamtheit stellt die Komposition die abenteuerliche Reise eines »Helden« durch sein Leben dar, wobei jede Karte für eine bestimmte Lebensphase steht. 

Die Uraufführung fand am 8. Dezember 2013 durch die Königliche Militärkapelle »Johan Willem Friso« unter Leitung von ­Tijmen Botma statt. Zwei Monate später gestaltete die Marinierskapel unter Peter Kleine Schaars die zweite Aufführung.

Der Komponist Hans van der Heide

Musik spielte in Hans van der Heides Familie stets eine dominierende Rolle, wenn auch die instrumentale Besetzung des Familienorchesters jeglichen Standards widersprach. »Mein Vater spielte im heimischen Musikverein in Den Helder Ventilposaune – in C! – und meine Mutter war in ihrer Jugend ­Sängerin. Mein ältester Bruder spielte Es-Klarinette und wechselte später auf Altsaxofon. Schließlich war da noch meine Schwester, die in ihrer ­Jugend Mandoline spielte.« 

Hans ergänzt verschmitzt: »Mein jüngster Bruder spielte kein Instrument. Wahrscheinlich dachte er, dass es schon ­genug Musik im Haus gab.«

  • 09.01.2019
  • spielBAR
  • Joachim Buch
  • Ausgabe: 12/2018
  • Seite 56-58

« zurück