"Laufet, Brüder, eure Bahn" - Ein Beitrag zur Vorgeschichte des Blasorchesters

  • 21.09.2011
  • Historisches
  • Erich Broy
  • Ausgabe: 6/2007
  • Seite 20

Karl Valentin: »[. . .] wer geigt schon im Freien drauß, dafür hat man ja die Blechinstrumente. Sie werden nie sehn, wenn ein Umzug auf der Straße daherkommt, dass die Streichmusik machen […]. Wenn der Bassgeiger auf der Straße unterm Marschieren bassgeigen müsste, weil man eine Bassgeign nur im Stehn spieln kann, aber mit der Bassgeign kann er net im Gehen geign. Außerdem er macht unter de Bassgeign a Rolln unten hin, dann kann er schon fahrn, aber da kann er mit der Bassgeign an eim Kanaldeckel hängenbleibn und kann nimmer weiter und dann kann der ganze Umzug nimmer weiter, weil alle hinter ihm stehn bleiben müssen.«

Kapellmeister: »[. . .] Das interessiert die Leute gar nicht.«

Karl Valentin: »Grad das interessiert die Leute, weil die Leute immer noch nicht den Unterschied zwischen Blech- und Streichmusik wissen. Die sollen einmal aufgeklärt werden, die lechzen direkt nach Aufklärung.«

« zurück