Klassisch-romantische Formen - Der Südtiroler Karl Vigl und seine Kompositionen für Bläser

  • 21.09.2011
  • Porträt
  • Karl Hermann
  • Ausgabe: 12/1998
  • Seite 20-21

Historische Vorbemerkung Unmittelbar nach Kriegsende begann sich in Südtirol eine neue blasmusikalische Kulturlandschaft zu regen. Eine der treibenden Kräfte war Hans Nagele, der die Initiativen ordnete, ausrichtete und schließlich im Verband Südtiroler Musikkapellen (VSM) überregional organisierte. Sepp Thaler setzte diese Impulse um und begann sein ansehnliches kompositorisches Schaffen, das zu einer eigenständigen Erneuerung der »alpenländischen Ästhetik« der damals zeitgemäßen blasmusikalischen Spielformen führte. Seine Nachfolge trat Gottfried Veit an, dessen sinfonische Tonmalereien aus romantischem blasmusikalischem Traditionsempfinden als prägende Erscheinungsform Südtiroler Popularkultur nach wie vor allgemein präsent und akzeptiert sind.

 

« zurück