Junior Band - Das Zwei-Säulen-Konzept für die Bläserklasse

  • 19.12.2011
  • Praxis
  • Klaus Härtel
  • Ausgabe: 1/2012
  • Seite 24-25

Das neue Schulwerk »Junior Band« besteht aus zwei Säulen: Instrumentalschulen und Orchesterliteratur für Bläserklassen. »Von der Instrumentalschule in die Partitur und nicht umgekehrt«, meint Norbert Engelmann. Klaus Härtel sprach mit dem »Erfinder« und Herausgeber.

CLARINO: Herr Engelmann, auf der Homepage von »Junior Band« steht, dass das Konzept »genau rechtzeitig zum Boom des Klassenmusizierens« auf den Markt kommt. Etwas provokant gefragt: Steckt mehr dahinter, als den Trend noch »mitzunehmen«?

Norbert Engelmann: Hinter einem Werk dieses Umfangs muss mehr stecken als die reine Geschäftsidee. Klassenmusizieren ist eine gute Sache, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Mit der bisher möglichen Unterrichtsqualität war sicher nicht nur ich unzufrieden. Das führte dazu, dass wir ein vernünftiges und praktikables Unterrichtsmaterial verfasst haben.

« zurück