Ingolf Burkhardt - Mit spaß und für Selbstverwirklichung

  • 21.09.2011
  • Bläsermusik heute
  • Klaus Härtel
  • Ausgabe: 1/2008
  • Seite 18

Die Myspace-Seite nimmt es vorweg: Jazul sammelt Einflüsse wie andere Leute Bierdeckel. So unterschiedlich die Designs bei den Filzen sein können, so unterschiedlich sind die Genrequellen aus denen Jazul trinkt: Da finden sich Bobby Shew wie Giacomo Puccini, Weather Report wie Red Hot Chili Peppers, Kraftwerk wie Miles Davis – und das Krümelmonster. Drummer Dezzie Paulicke bringt es auf den Punkt: »Die Idee von Jazul war, sich komplett zu befreien. Wir gründeten dieses Projekt als Möglichkeit, um wieder Musik zu machen, die aus uns heraus kommt.«

« zurück