Giancarlo Schiaffini - Hobbykoch und Profibläser

  • 21.09.2011
  • Porträt
  • Uschi Mohr
  • Ausgabe: 4/2009
  • Seite 44

Schlachtfest im Gasteig: Ein italienischer Hobbykoch machts möglich. Manch einer mag zu der Bemerkung neigen, dass man den wilden Bruzzlern aus Italien ja immer schon mehr zutraute als den genormten deutschen Sterneköchen des täglichen Fernseheintopfs. Aber mal ehrlich: Im heiligen Münchner Kunsttempel ausgerechnet »Uccidiamo il chiaro di luna« zu fordern, hat schon etwas Verwegenes. Wer herausfinden möchte, wer dieser Mann ist, hat dazu am 22. Mai Gelegenheit.

« zurück