gegen die routine - schlagwort »education permanente« gilt auch für dirigenten

  • 21.09.2011
  • Sinfonisch
  • Fritz Neukomm
  • Ausgabe: 11/2004
  • Seite 32-33

Das Schlagwort »Education permanente« – gemeint ist »lebenslanges Lernen« – hat sich als wichtige Forderung in allen Berufsgattungen etabliert. Zu Recht, denn in unserer schnelllebigen Zeit hat man längst eingesehen, dass unser Wissen in kurzer Zeit veraltet, wenn man sich nicht ständig weiterbildet. Wie steht es mit der Weiterbildung der Dirigentinnen und Dirigenten der Blasmusikkapellen?

An Angeboten der Verbände, Konservatorien, Akademien und Musikhochschulen fehlt es zwar nicht; allein – sie werden nur von wenigen genutzt. Die Zeit und die Muse für die Aufstockung des Wissens und die Erweiterung der Fertigkeiten werden zunehmend knapper, besonders dann, wenn man neben dem beruflichen Stress auch seiner Familie die ihr zustehende Zuwendung schenken will.

 

« zurück