Fragen Sie Professor Malte Burba

  • 23.08.2012
  • Praxis
  • Malte Burba
  • Ausgabe: 9/2012
  • Seite 11

Aus der Fülle der Fragen, die Malte Burba immer wieder erreichen, greifen wir jeden Monat einige ­heraus, die alle interessieren könnten. Wenn Sie eine Frage haben, die auf dieser Seite beantwortet ­werden soll, dann mailen Sie an: burba@clarino.de

Kann es sein, dass Tauchen und Trom­pete spielen kontraproduktiv sind? Ich hatte bei einem Segel-/Tauchurlaub meine Trompete dabei und habe abends kaum einen Ton herausbekommen. Je länger und tiefer der Tauchgang, umso schlimmer! Oder kann man das psychisch erklären?

In diesem Fall ist die Beantwortung ganz einfach, denn die Kombination Tauchen und Trompete ist in der Tat nicht prakti­kabel und das aus einem ganz einfachen Grund: Die Tauchermaske übt einen extremen Druck auf die Oberlippe aus. Eine Viertelstunde Tauchen/Schnorcheln hat mindestens den gleichen ruinösen Effekt wie eine Stunde Blasmusik. Wir müssen Gott sei Dank nicht immer die Psyche be­mühen, wenn etwas scheinbar grundlos nicht funktioniert.

« zurück