Fragen Sie Professor Malte Burba

  • 29.06.2016
  • Praxis
  • Malte Burba
  • Ausgabe: 7-8/2016
  • Seite 10

Aus der Fülle der Fragen, die Malte Burba immer wieder erreichen, greifen wir jeden Monat einige heraus, die alle interessieren könnten. Wenn Sie eine Frage haben, die auf dieser Seite beantwortet werden soll, dann mailen Sie an burba[at]clarino.de. Diesen Monat beantwortete Malte Burba folgende Fragen:

  • Ein neuer Schüler von mir kann nicht pfeifen. Welche Übungen sind hierzu sinnvoll?
  • Welche Schallstückbauweise ist besser? Angesetzt oder mit Längsnaht?
  • Ich bin Musikstudent und muss im Hochschulorchester eine Neukomposition aufführen, in der von der Posaune sinnlose und unmögliche Dinge verlangt werden: Hochvirtuose pp-Passagen, während die Schlagzeuger fff haben, ständiges Spielen in extrem hoher Lage, Dämpferwechsel während des Ziehens. Inwiefern kann/muss sich ein Orchestermusiker dem anpassen, bzw. wie weit muss ich für solch ein Stück meinen Ansatz versauen?
  • Was halten Sie von Lippenchirurgie? Ich habe gehört, dass namhafte Musikprofessoren und Chirurgen lippenchirurgische Maßnahmen zur Verbesserung von diversen bläserischen Fähigkeiten empfehlen.

« zurück