Fragen Sie Professor Malte Burba

  • 24.02.2016
  • Praxis
  • Malte Burba
  • Ausgabe: 3/2016
  • Seite 9

Aus der Fülle der Fragen, die Malte Burba immer wieder erreichen, greifen wir jeden Monat einige heraus, die alle interessieren könnten. Wenn Sie eine Frage haben, die auf dieser Seite beantwortet werden soll, dann mailen Sie an burba[at]clarino.de. Diesen Monat beantwortete Malte Burba folgende Fragen:

  • Darf ich mit einer Nasennebenhöhlenentzündung weiterspielen? Irgendwie habe ich das Gefühl, dass mein Üben die Symptome nur verschlimmert.
  • Was halten Sie vom Drehtürmodell?
  • Irgendwie scheinen derzeit Instrumente mit matten, rauen Oberflächen in Mode zu kommen. Was soll das bringen? Gut aussehen tut es ja definitiv nicht.
  • Leider kann ich keine flachen Mundstücke spielen, was meine Möglichkeiten in der Höhe stark einschränkt. Woran liegt es, dass manche Leute sehr flache Mundstücke spielen können, ohne mit den Lippen an der Kesselinnenseite anzustoßen? Habe ich aufgrund meiner Lippenbeschaffenheit ein angeborenes Handicap?
  • Ich bin Allgemeinarzt und beschäftige mich mit der Sarkopenie (altersbedingter Muskelabbau) der Gesichtsmuskulatur. Von Interesse dabei ist auch die Lippenmuskulatur. Gibt es ein Messgerät, vergleichbar einem Vigorimeter (Handkraftmesser), mit dem man die Kraft der Lippenmuskulatur und den Trainingszustand des Bläsers messen kann?

« zurück