Eine aufstrebende Szene - Ein Blasorchester-Rundblick über Brasilien

Zwischen 1500 und 1822, dem Jahr der Unabhängigkeit, fand die Kolonialisierung Brasiliens durch die Portugiesen statt. Über mehr als drei Jahrhunderte spiegelte die Kultur – und insbesondere die Musik – die generelle Situation eines Landes wider: Rohstoffhandel (hauptsächlich Holz und Gold) und eine gemischte Gesellschaft – bestehend aus portugiesischen Siedlern, indianischen Ureinwohnern und Afrikanern, die als Sklaven nach Brasilien gebracht wurden (die Sklaverei wurde 1888 abgeschafft).

  • 21.09.2011
  • Bläsermusik heute
  • Dario Sotelo
  • Ausgabe: 9/2008
  • Seite 40

« zurück