Ein echtes Aushängeschild - Gespräch mit Prof. Heinz Kricke, Dirigent des Dortmunder Musikschulblasorchesters Brass & Wind

Vor elf Jahren gründete Prof. Heinz Kricke an der Dortmunder Musikschule das sinfonische Blasorchester Brass & Wind. Das »Zehnjährige« sollte eigentlich bereits im vergangenen Jahr gefeiert werden, doch im übervollen Terminkalender gab es keinen angemessenen Platz für ein richtiges Jubiläumskonzert. Unter dem Titel »10 + 1« wurde das jetzt am 8. September nachgeholt, mit einem Auftritt beim Dortmunder Musikfest im Atrium der Postbank (siehe Seite 44). Michael Rüger, Oboist des Orchesters, sprach mit dem Dirigenten.

Wie sind Sie eigentlich als klassisch ausgebildeter Musiker zur sinfonischen Blasmusik gekommen? Ich habe 1990 das Dortmunder Philharmonische Orchester, in dem ich 25 Jahre als Posaunist tätig war, aus gesundheitlichen Gründen verlassen und wechselte als Musiklehrer an die Musikschule.

 

  • 21.09.2011
  • Interview
  • Ausgabe: 10/2002
  • Seite 20

« zurück