"Ein Dom erzählt" - Auftragswerk für "Linz 09 - Kulturhauptstadt Europas"

  • 20.08.2014
  • spielBAR
  • Joachim Buch
  • Ausgabe: 9/2014
  • Seite 72-75

Die Komposition beschreibt Episoden aus der Geschichte des Neuen Doms zu Linz und entstand als Auftrag von »Holz und Blech«. Dieses Projekt der Stadt Linz wurde im Rahmen von »Linz 09 – Kulturhauptstadt Europas« in Zusammenarbeit mit dem Oberösterreichischen Blasmusikverband durch­geführt. Insgesamt wurden zehn Kompositionen in Auftrag gegeben, die an sieben verschiedenen Stationen der Stadt Linz uraufgeführt wurden. Das Ganze hatte die Form einer Zeitreise von der Römerzeit bis in die Gegenwart.

Für die Komposition habe er nur zwei Bedingungen erfüllen müssen, so der Komponist: eine Aufführungsdauer von ± 10 Minuten und eine thematische Verbindung zur Stadt Linz. »Ich ging dabei mehrere Tage durch die Stadt und ­suchte nach geeigneten Ideen. Immer wieder kam mir dabei der Neue Dom unter.« Da stilistisch nichts vorgegeben war, habe er sich ganz auf seine ­eigene Tonsprache einlassen können, ohne auf Konventionen und Mainstream Rücksicht zu nehmen.

Das Stück beginnt mit einem Glockenschlag (Notenbeispiel 1). Man möge sich zu Beginn der Musik vorstellen, ruhig vor dem Gebäude zu stehen und langsam hinaufzublicken, so der Komponist. »Auf einmal wird einem die gigantische Wucht und Größe dieses Bauwerks bewusst.«

« zurück