Echte Kerle braucht die Band!? - Gerd Fink über die Aspekte, die eine Bigband ausmachen (1)

Trotz meiner Aktivitäten in vielen kleinen Bandkonstellationen oder auch Orchestern der verschiedensten Theaterhäuser hat mich die Bigband stets am meisten angezogen. Die unglaubliche Energie einer solchen Besetzung, die enorme Power, die fast unendliche Bandbreite an Dynamik und musikalischen Sounds sowie die vielen stilistischen Facetten und Möglichkeiten im Jazz oder auch im kommerziellen Bereich machen die Bigband bis heute zu einem höchst attraktiven Klangkörper. Ich mache keinen Hehl daraus, dass die Bigband mein musikalisches Schaffen in all den Jahren sehr stark geprägt hat. Dies hat letztendlich auch dazu geführt, meine eigene Bigband zu gründen. 2003 bekam ich die Gelegenheit, musikalischer Leiter der Bigband »Swinging Brass Company« mit ihrem Manager Max Steinbach zu werden. Schnell erkannte ich die Möglichkeit, die Kriterien für eine gute Bigband, in denen ich all die Jahre meiner musikalischen Laufbahn spielen durfte, selber als Ziel zu realisieren. Bereits kurze Zeit später entschieden wir uns gemeinsam, hieraus »Das Orchester Fink & Steinbach« auf Basis einer professionellen, kommerziellen Bigband zu formen.

  • 21.09.2011
  • Praxis
  • Gerd Fink
  • Ausgabe: 10/2007
  • Seite 48

« zurück