douglas bostock - über die vernachlässigung der klassiker

  • 21.09.2011
  • Sinfonisch
  • Klaus Härtel
  • Ausgabe: 7-8/2005
  • Seite 20-22

Mit Inseln hat er es ja. In England das Licht der Welt erblickt, berufstätig unter anderem in Japan, und auf der Bodenseeinsel Reichenau zu Hause: Douglas Bostock. Im Juli kommt sein Tokyo Kosei Wind Orchestra nach Europa. Grund genug, sich mit dem Chefdirigenten über Japan, Repertoires und das Geheimnis des Dirigierens zu unterhalten. Klaus Härtel traf Douglas Bostock auf der Reichenau. Japanische Einrichtung, ein Buch über japanische Verben – die erste Frage drängte sich einfach auf.

Den kompletten Text lesen Sie in der Rubrik Interview.

 

« zurück