Dirigierstudium in den USA - zum Beispiel am College-Conservatory of Music der University of Cincinnati

Diesem Bericht über zwei Studienjahre in Cincinnati liegen sehr persönliche Erfahrungen zugrunde. Der Titek dieses Beitrages darf jedoch keine umfassenderen Erwartungen wecken, denn beie einer einigermaßen repräsentativen Darstellung und Kommentierung der Studiengänge für angehende Blasorchesterdirigenten dürfen beispielsweise führende Lehranstalten wie die nachfolgend genanntewnnicht fehlen: New England Conservatory of Music (Frank Battisti), Eastman School of Music / University of Rochester (James Croft), University of Michigan (H. Robert Reynolds), Northwestern University, Evanston (Mallory Thomson), University of Colorado, Boulder (Allan McMurray), University of Texas, Austin (Jerry Junkin), North Texas University (Eugene Corporon), Indiana University (Ray Cramer), University of Minnesota (Craig Kirchhoff)

 

  • 21.09.2011
  • Bläsermusik heute
  • Erwin Nigg
  • Ausgabe: 12/1997
  • Seite 15

« zurück