Die Wirkung von Konzertprogrammen in der Öffentlichkeit

  • 21.09.2011
  • Praxis
  • Smith, Leonard B.
  • Ausgabe: 2/1995
  • Seite 18

Der folgende Text erschien erstmals in der Ausgabe Mai 1994 der amerikanischen Monatszeitschrift »The Instrumentalist«. Der Nachdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Originalverlages (The Instrumentalist Company, 200 Northfield Road, Northfield/Illinois 60093). Leonard B. Smith gründete die Detroit Concert Band und schrieb über 400 Kompositionen und Arrangements für Blasorchester, darunter auch das bekannte Lehrbuch »The Treasury of Scales«. Die Detroit Concert Band nahm Dutzende von Schallplatten auf und war das erste Orchester, das alle 116 Märsche von John Philip Sousa einspielte. In seinem Buch »On Conducting the Concert Band« beschreibt Smith seine Erfahrungen aus sechs Jahrzehnten als Dirigent, Komponist und Solokornettist. In einer Zeit, in der zahlreiche Orchester um ihr Überleben kämpfen, hat Smith eine einfache Erfolgsformel parat: Konzerte müssen unterhaltsam sein.

 

« zurück