Die Bläsermusik lebt! - Über die Entwicklung der Blasmusik im Baltikum

Als der Eiserne Vorhang 1990 fiel und die Ausdehnung der Europäischen Union näherrückte, wurde die Welt kleiner und brachte neue und weniger bekannte Kulturen und Menschen zusammen. Im Mai 2004 wurden die baltischen Staaten Litauen, Lettland und Estland Mitglieder der EU. Seit vergangenen Dezember sind die Grenzen offen, nur der Euro fehlt noch – aber die Bläsermusik lebt. Ein kleiner Überblick soll die baltischen Staaten näherbringen. Länder, die auf eine große Tradition sinfonischer Dirigenten – wie Mariss Janssons, Neeme und Pavo Järvi oder Eri Klas – verweisen können.

  • 21.09.2011
  • Aktuell
  • Bert Langeler
  • Ausgabe: 3/2009
  • Seite 28

« zurück