Der weibliche Sousa - Helen May Butler und der Weg zum amerikanischen Dirigentinnenverband WBDNA

  • 21.09.2011
  • Historisches
  • Patricia Backhaus
  • Ausgabe: 12/1997
  • Seite 46

Sie war etwa 1,70 Meter groß, hatte hellbraunes Haar und eine hübsche Sopranstimme. Nichts unterschied sie von anderen Frauen, die man in den 1880er und 1890er Jahren auf den Straßen von Providence/Rhode Island traf, außer der Tatsache, daß sie Kornett gelernt hatte und ein ausschließlich weiblich besetztes Blasorchester leitete. Helen May Butler wurde in Keene/New Hampshire geboren und war das vierte in einer Familie von fünf Kindern.

 

« zurück