Der Solist und sein Feature - Neue Konzerte für Saxofon und Orchester

  • 22.01.2014
  • Szene
  • Hans-Jürgen Schaal
  • Ausgabe: 2/2014
  • Seite 50-52

Für das Saxofon war es eine weite Reise zum klassischen ­Solistenkonzert mit Orchester. Aber nun führt kein Weg mehr zurück: »Der Klang des Saxofons mit Orchester ist einfach ­magisch«, sagt Amerikas erfolgreichster Komponist.

Solistisch brillieren vor großer Orchesterkulisse: Das ist der Höhepunkt im Leben ­eines klassischen Instrumentalisten. Im Solisten­konzert darf der Virtuose glänzen, der Komponist seine Vielseitigkeit zeigen, im Orchestralen wie im Solistischen, und das Publikum darf hemmungslos schwärmen. Kein Wunder, dass etliche Solistenkonzerte zu den beliebtesten Werken auf den klassischen Programmzetteln ge­hören: etwa Mozarts Krönungskonzert, Haydns Trompetenkonzert, Beethovens Kaiserkonzert oder Mendelssohns und Tschaikowskys Violinkonzerte. Das Solokonzert ist der Ritterschlag für einen Vir­tuosen und für sein Instrument.

« zurück