das macht er immer noch mit links - gottlieb zürrer ist mit 99 jahren der älteste dirigent im schweizer blasmusikverband

  • 21.09.2011
  • Sinfonisch
  • Daniel Gramespacher
  • Ausgabe: 2/2003
  • Seite 12-13

"Fratelli Ticinesi", "Im weißen Rössl", "My Fair Lady" sowie die Paul-Burkhard-Schlager "Ich hab' ein kleines süßes Pony" und "O mein Papa" - Musik, die den Menschen gefällt, wie ihm immer wieder attestiert wird, hat Zürrer heute auf dem Pult paratgelegt. Doch eigentlich braucht er keine Partituren. Der 99-Jährige dirigiert meist auswendig: "Wenn man's selbst geschrieben hat, weiß man eben, was kommen sollte." Denn Zürrer begnügt sich nicht mit der Dirigentenrolle. Er tippt auch die Programmzettel, verwaltet zu Hause seit 25 Jahren das komplette Notenarchiv und schreibt die allermeisten Arrangements.

 

« zurück