»Concertino for Euphonium & Saxophone« - Uraufführung bei Big Sounds in Böblingen

Eine Uraufführung steht auf dem Programm, wenn am 22. September im Rahmen des Festivals »Big Sounds« in Böblingen die Gala-Matinee Bläserphilharmonie Baden-Württemberg auf der Bühne steigt. Dieses Festivalorchester aus jungen und talentierten Musikerinnen und Musikern der Umgebung wird das »Concertino for Euphonium & Saxophone« zu Gehör bringen. Unter Leitung von Toni Scholl werden Steven Mead und der Komponist Peter Lehel als ­Solisten auf der Bühne stehen. Wir sprachen mit den Protagonisten.

»Vielleicht«, lacht der Eufoniumvirtuose Steven Mead, »ist die Idee zu dem ›Con­certo‹ gekommen, als Toni Scholl und Peter Lehel bei einem Weißbier zusammen­saßen. Denn bei so was entstehen immer die besten Ideen.« Ob es ein Weißbier war, ist nicht überliefert, aber das Auftragswerk ist tatsächlich eine gemeinsame Idee von Peter Lehel und Toni Scholl. Lehel ist Scholls Partner als künstlerischer Leiter des Festivals Big Sounds in Böblingen. »Wir möchten in einem der Konzerte gemeinsam auftreten«, erklärt der Dirigent. »Hintergrund der Vergabe eines Auftragswerks ist der Gedanke, dass Big Sounds mit seinem eigens eingerichteten Festivalorchester dann auch besondere Musik, sprich bisher noch nicht aufgeführte Musik präsentieren möchte. Das lässt sich am einfachsten mit der Beauftragung eines neuen Werks erreichen«, fügt Peter Lehel hinzu. 

www.big-sounds.com

  • 20.08.2013
  • Szene
  • Klaus Härtel
  • Ausgabe: 9/2013
  • Seite 52-53

« zurück