Blasmusikausbildung an italienischen Musikhochschulen

  • 21.09.2011
  • Bläsermusik heute
  • Carnevali, Daniele
  • Ausgabe: 4/1996
  • Seite 22

Was heißt es, »Instrumentation und Komposition für Blasorchester« an einem italienischen Konservatorium oder besser noch an einer der elf Musikhochschulen in Italien, die dieses Fach anbieten, zu studieren? Es heißt, vier Jahre lang Harmonie, Komposition, Klavier und übergreifende Fächer wie Komposition, Dirigieren und Chormusik zu studieren und sich dann weitere drei Jahre lang in den Fächern Kontrapunkt, Fuge sowie Instrumentation und Komposition des in der italienischen Blasorchestertradition hoch geschätzten sinfonischen Marschs zu spezialisieren. So sieht der Lehrplan für den angehenden Dirigenten eines Blasorchesters aus.

 

« zurück