Beim Schöpf gepackt - Wenn aus Menschen Monster werden

Sollten Sie einmal in aller Ruhe zuschauen wollen, wie sich gewöhnliche Menschen in charakterlich bedenkliche Monster verwandeln, um die herum kreisförmig humorfreie Zonen entstehen, dann ernennen sie am besten eines ihrer Vereinsmitglieder zum Kassierer. Da mag der Betreffende in seiner Freizeit noch so weltläufig und fantasievoll sein: Sobald er die neue Rolle einnimmt, sitzt er verstockt da und schweigt, bis die anderen nach mühsamen Debatten endlich zu einer Entscheidung gefunden haben. Erst dann atmet er auf und stellt fest: »Dazu haben wir kein Geld.«

Natürlich ist die Szene satirisch überzeichnet. Dennoch weiß jeder, der auf eine noch so kleine Karriere als Funktionär zurück­blicken kann, dass Musikvereine nicht davor gefeit sind, als Sparvereine zu enden

  • 17.01.2012
  • Kolumne
  • Alois Schöpf
  • Ausgabe: 2/2012
  • Seite 31

« zurück